Implodieren in der Planungsphase

Viele Fragezeichen nach dem Rücktritt des PotAS-Vorsitzenden Bernd Strauß Berlin , 8.August. Die einen sprechen von einem weiteren Fiasko, andere von der logischen Folge des Chaos rund um die Leistungssportreform: Der Vorsitzende der Kommission für die Potenzialanalyse (PotAS), Bernd Strauß ist zurückgetreten. Für viele, die ihn gut kennen, kam das überraschend. Was also ist in den…

Abhängigkeiten sorgen für das Schweigen der Verbände

Kritik von Triathlon-Präsident Martin Engelhardt an der Leistungssportreform und  deren Machern in BMI und DOSB Berlin, 7. August .- Trotz Sommerpause – die Telenovela „Leistungssportreform“ wird auch in den Ferien fortgesetzt. Den Sportalltag und den Reform-Umsetzungsversuch müssen alle in den Verbänden auf unterschiedliche Art stemmen. AthletInnen und TrainerInnen wie Verbandsverantwortliche wissen allerdings nach wie vor…

Länder wollen keine Lückenbüßer sein

Referenten in den Länderministerien und  ihre Beschlüsse zur Spitzensportreform  Berlin, 5.Juli. Nicht besonders erfreut dürfte man beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) über einige Beschlüsse der Sportreferentenkonferenz (SRK) sein. Die  Sportminister der Länder betonen zwar immer wieder, dass sie für die Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung sind, aber offensichtlich wollen sie nicht alles mittragen und…

Verfahrene Beziehungskisten und eine neue Frau

Krisenstimmung im deutschen Sport/ Rund um die Spitzensportreform klärende Gespräche, unklare Verhältnisse/ Rücker DOSB-Vorstandsvorsitzende  Berlin, 25. Juni.„Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen – Den Vorhang zu und alle Fragen offen“ Bertolt Brechts Zitat aus dem Epilog des Stückes „Der gute Mensch von Sezuan“ beschreibt die derzeitige Situation des deutschen Sports sehr anschaulich. Nach einem…

Sport-Baustellen mit Kettenreaktion

DOSB hat Probleme mit der Reform-Umsetzung/ Mangelnder Veränderungswille und fehlende Solidarität Berlin, 20. Juni. Nicht Überzeugung, sondern Versprechungen waren der Grund, warum am 3. Dezember 2016 in Magdeburg die Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ohne öffentlichen Widerspruch der„Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung“ zustimmte. 98,6 Prozent sagten damals „Ja“ zu dem Konzept, das Bundesinnenministerium…

Ein Job zwischen Passion und Wahnsinn

Ständiger Druck, Zeitverträge, 60-Stunden-Woche, miserable Bezahlung – der ganz normale Alltag von deutschen TrainerInnen Berlin, 9. Juni. Beim Internationalen Turnfest des Deutschen Turnerbundes (DTB) begegnet man ihnen derzeit allen: Übungsleitern, Heimtrainern, Nachwuchstrainern. Landestrainern, Stützpunkttrainern. Sie sind diejenigen, die für Erfolge im deutschen (Spitzen-) Sport sorgen sollen. Doch deutsche Trainer, vor allem diejenigen, die von ihrem…

Minister bleibt auf Kurs

„Völlig unangebracht“: de Maizière zur Diskussion um Mittelaufstockung für Spitzensport Berlin, 31. Mai. Bundesinnenminister Thomas de Maizière bleibt auf Kurs. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und das Bundesinnenministerium (BMI) streiten sich mal wieder um Geld: Es geht um die Nicht-Aufstockung von Haushaltsmitteln für 2018 zur Umsetzung der Spitzensportreform, die angeblich vom BMI zugesagt worden sein…

Reger Briefverkehr und die Sache mit dem Tiger und dem Bettvorleger

DOSB und BMI haben mal wieder Krach: Es geht wie immer um das liebe Geld für die Leistungssportreform Berlin, 25. Mai. Es geht mal wieder um Geld. Und da hört ja bekanntlich die Freundschaft auf. Wenn es denn je eine Freundschaft war! Derzeit wird in der fernsehreifen Serie „Leistungssportreform“ aufs anschaulichste eine weitere Folge vorgeführt,…

Der Leistungs-TÜV nimmt Arbeit auf

PotAS-Kommission vorgestellt/ Kernelement der Reform/Vertrauen aufbauen Berlin. 8. Mai. Nun ist sie also am Laufen: Die PotAS-Kommission.Die Gremiums-Mitglieder wurden gestern offiziell mit großem Auflauf mediengerecht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière per Urkunde ernannt. Zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und dem Vorsitzenden der Sportministerkonferenz (SMK), dem saarländischen Innenminister Klaus Bouillon,…

Rückwärts immer – Jubelfeier der Unverbesserlichen

Eine sportpolitische Randnotiz über deutsch-deutsche Befindlichkeiten Berlin, 5 Mai. „Vorwärts immer – rückwärts nimmer.“ Den Spruch ihres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker, den er zum 40. Jahrestag der DDR am 7. Oktober 1989 in seiner Festansprache zum besten gab, hatten die Herrschaften wohl nicht mehr so parat. Denn ihr Motto ist: „Rückwärts immer – vorwärts nimmer.“ Vor…