Ja, aber: Weichgespülte Härte des IOC

Russlands NOK ausgeschlossen / „Saubere“ Sportler dürfen starten / Mutko lebenslang gesperrt Lausanne/Berlin. 5. Dezember.- Wegen des Doping-Skandals hat das IOC Russlands Olympisches Komitee (ROC) von den den Winterspielen 2018 in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) ausgeschlossen. Russische Sportler, die einen Nachweis bringen, „sauber zu sein“, dürfen unter Auflagen unter neutraler Fahne und ohne Hymne…

Abschied des Zampanos

Nach elf Jahren geht der DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper in den Ruhestand – Versuch einer Bilanz Berlin, 2. Dezember. Es ist kurz vor elf Uhr an diesem sonnigen, kalten November-Montag. Verabredung mit Michael Vesper in der Dependance des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Berlin. Es sind die letzten Wochen des Vorstandsvorsitzenden im Dienste der Sportorganisation, bevor…

Der Talentfinder heißt oft Zufall

Über Nachwuchsathleten, Förderung, Eliteschulen und die Leistungssportreform Berlin, 2. Mai. Rund 11 500 Schüler und Schülerinnen besuchen derzeit eine der bundesweit 43 Eliteschulen des Sports. Dort sollen Olympiasieger von morgen gefördert werden. Trotzdem steht es um die Nachwuchsförderung des deutschen Spitzensports nicht zum Besten, wie auch im Leistungssport-Konzept nachzulesen ist. Es gibt kein lückenloses Konzept,…

Die Revolutionärin des Sports

Julia Stepanowa mit dem Preis der Doping-Opfer-Hilfe ausgezeichnet / Weiterer DOSB-Fauxpas Berlin, 6. Dezember. Es waren viele gekommen, um ihr Respekt zu zollen. Für ihren Mut und ihre Bereitschaft, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen – für einen Sport, den sie offensichtlich noch immer nicht aufgeben kann, obwohl sie von verantwortlichen FunktionärInnen belogen und…

Das laue Lüftchen wird zur leichten Böe

Öffentliche Erklärungen, weitere Kritik, Lob aus NRW zur Spitzensportreform des DOSB Berlin, 9. November. Mittlerweile rumort es nicht nur hinter den Kulissen, sondern einige wagen sich mit ihrer Kritik an der Spitzensportreform auch aus der Deckung: Die Athleten, die ja im Mittelpunkt der neuen Reform stehen sollen, fühlen sich nicht nur beim Reformprozess außen vor…

Auf Erfolg wetten würde momentan keiner

Wenig öffentliche Reaktionen auf den Entwurf der Spitzensportreform aus den DOSB-Mitgliedsverbänden Berlin, 30.September. Öffentliche Reaktionen aus den Mitgliedsorganisationen des Deutschen Sportbundes (DOSB) zum Entwurf der Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung sind noch spärlich. Leichtathletik-Präsident Clemens Prokop und der scheidende Präsident des Deutschen Turnerbundes (DTB) und ehemalige Sprecher der Spitzenverbände, Rainer Brechtken, äußerten sich differenziert…

Letzte Ausfahrt zur Chance Spitzensportreform

Ein Entwurf, der nicht auf große Gegenliebe stößt, liegt nun DOSB-Mitgliedsverbänden und Parlamentariern vor Berlin, 29. September. Nun liegt er also schwarz auf weiß vor, der Entwurf zur Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung: Gleichzeitig wurden den Mitgliedsorganisationen und den Parlamentariern im Sportausschuss des Deutschen Bundestages die Papiere von Bundesinnenministerium bzw. Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB)…

Olympiasieger fallen nicht vom Himmel

Bei den Spielen von Rio entzauberte das IOC endgültig sich selbst und den olympischen Mythos / Und der DOSB reformiert mal wieder Berlin, 22. August. Das war’s dann also. Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, die bunt und rhythmisch eröffnet und beendet wurden, waren aber doch so ganz anders als die Erwartungen, die alle…

Kommentar: Olympia nicht unter den Top Ten

DOSB-Vize Ole Bischof, Kollege Hanning vom Handballbund und der olympische Tellerrand Berlin, 11. August. Ole Bischof war erfolgreicher Judoka bei den Olympischen Spielen in Peking und London. Seit 2014 ist er Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und in diesem Amt vor allem durch sein nettes Lächeln auf offiziellen Bildern aufgefallen. Nun hat er…

Kommentar: Jetzt fällt allen alles auf die Füße

Der lasche Umgang mit der Doping-Problematik sorgt für Turbulenzen in der olympischen Familie – besonders am Beckenrand Berlin, 10. August. Soweit sind wir also nun gekommen: Die Jugend der Welt soll sich im fairen Wettkampf und Freundschaft bei friedensstiftenden Olympischen Spielen messen, Brücken schlagen für ein besseres Verständnis und Miteinander. So verkünden es jedenfalls die…