Minister bleibt auf Kurs

„Völlig unangebracht“: de Maizière zur Diskussion um Mittelaufstockung für Spitzensport Berlin, 31. Mai. Bundesinnenminister Thomas de Maizière bleibt auf Kurs. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und das Bundesinnenministerium (BMI) streiten sich mal wieder um Geld: Es geht um die Nicht-Aufstockung von Haushaltsmitteln für 2018 zur Umsetzung der Spitzensportreform, die angeblich vom BMI zugesagt worden sein…

Reger Briefverkehr und die Sache mit dem Tiger und dem Bettvorleger

DOSB und BMI haben mal wieder Krach: Es geht wie immer um das liebe Geld für die Leistungssportreform Berlin, 25. Mai. Es geht mal wieder um Geld. Und da hört ja bekanntlich die Freundschaft auf. Wenn es denn je eine Freundschaft war! Derzeit wird in der fernsehreifen Serie „Leistungssportreform“ aufs anschaulichste eine weitere Folge vorgeführt,…

Der Leistungs-TÜV nimmt Arbeit auf

PotAS-Kommission vorgestellt/ Kernelement der Reform/Vertrauen aufbauen Berlin. 8. Mai. Nun ist sie also am Laufen: Die PotAS-Kommission.Die Gremiums-Mitglieder wurden gestern offiziell mit großem Auflauf mediengerecht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière per Urkunde ernannt. Zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und dem Vorsitzenden der Sportministerkonferenz (SMK), dem saarländischen Innenminister Klaus Bouillon,…

Rückwärts immer – Jubelfeier der Unverbesserlichen

Eine sportpolitische Randnotiz über deutsch-deutsche Befindlichkeiten Berlin, 5 Mai. „Vorwärts immer – rückwärts nimmer.“ Den Spruch ihres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker, den er zum 40. Jahrestag der DDR am 7. Oktober 1989 in seiner Festansprache zum besten gab, hatten die Herrschaften wohl nicht mehr so parat. Denn ihr Motto ist: „Rückwärts immer – vorwärts nimmer.“ Vor…

Das Leben der Anderen …in Sportdeutschland

Gequältes Kind im DDR-Sport: Susann Scheller – DOH hofft auf Entfristung des Doping-Opfer-Gesetzes Berlin, 3. Mai. Das Leben der Anderen…. Immer, wenn die Doping-Opferhilfe (DOH) zu einer Pressekonferenz wie am Mittwoch einlädt, dann ist man mit dem Leben dieser Anderen in Ostdeutschland konfrontiert. In einem Sportdeutschland, wo alle menschlichen und sportlichen Werte mit Füßen getreten…

Der Talentfinder heißt oft Zufall

Über Nachwuchsathleten, Förderung, Eliteschulen und die Leistungssportreform Berlin, 2. Mai. Rund 11 500 Schüler und Schülerinnen besuchen derzeit eine der bundesweit 43 Eliteschulen des Sports. Dort sollen Olympiasieger von morgen gefördert werden. Trotzdem steht es um die Nachwuchsförderung des deutschen Spitzensports nicht zum Besten, wie auch im Leistungssport-Konzept nachzulesen ist. Es gibt kein lückenloses Konzept,…