DOSB-Vize Stegemann und die Fallstricke

Überraschender Rücktritt / Ambitioniert für die Nicht-Olympischen Verbände gearbeitet Berlin, 5. Juni. Der Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Oliver Stegemann ist zurückgetreten. Der Abgang kam für viele überraschend, für Insider eher nicht – für sie war höchstens der Zeitpunkt irritierend. Doch irgendwie zeichnete sich die Trennung schon länger ab. Im Gespräch schwang immer mal…

Weiterlesen →

Der DOSB und das Erbe in der Schublade

Eine imageträchtige UNESCO-Auszeichnung bleibt im deutschen Sport ungenutzt Berlin, 5.Juni. Der organisierte deutsche Sport erhielt mitten in der Pandemie eine Auszeichnung. Genauer gesagt: Am 19. März 2021 flatterte dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in den tristen Corona-Zeiten eine positive Nachricht ins Haus, eine Art Ritterschlag, um den sich andere erfolglos bemühen und ihn beneiden: Die…

Weiterlesen →

Speerspitze gegen Demokratiefeinde

dsj und DOSB starten Kampagne „Hör auf deinen Sport“ Berlin, 26. Mai. Während in der Republik 75 Jahre Grundgesetz gefeiert wird – das beste, das wir haben und behalten wollen –, sind nach wie vor rechte und linke Radikale, aber auch Biedermänner und -frauen als Brandstifter unterwegs. Unterstützt von uninformierten, nachplappernden MitläuferInnen. Ob AfD-Forderungen nach…

Weiterlesen →

Bundestag: Manchmal ziemlich spooky

Aktuelle Stunde zur Sportpolitik /Ein Kommentar Berlin, 24.April. „Unzureichende Sportpolitik der Bundesregierung – Wege für einen Neustart suchen.“ Unter diesem Titel lief auf Antrag der CDU/CSU-Fraktion am Mittwoch eine Aktuelle Stunde im Deutschen Bundestag, was in der jüngeren Parlaments-Historie zum ersten Mal passierte. Aber besondere Ereignisse haben eben besonderes zur Folge – nämlich eben diese…

Weiterlesen →

BMI und DOSB: Eine unrunde Beziehungskiste

Über Fehleinschätzungen, ein Sportfördergesetz und Autonomie Berlin, 14. April. Der jüngste Streit zwischen dem Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) über den Entwurf des Sportfördergesetzes kommt nicht von ungefähr. Er ist die Folge einer mittlerweile unrunden Beziehungskiste mit gewollten und provozierten Missverständnissen, Selbstgefälligkeit und Selbstüberschätzung, einem verkannten Rollenverständnis…

Weiterlesen →

Von Bühnen und „Rattenrennen“

Sportwissenschaftler Thieme über die Probleme zwischen DOSB und BMI Berlin, 25. März. Öffentlich zumindest hat sich die große Aufregung beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und seinen Mitgliedsverbänden erstmal gelegt. Der Entwurf des Sportfördergesetzes, den das Bundesministerium für Inneres und Heimat (BMI) am 1.März vorgelegt hat, löste ebenso Ärger und Empörung aus wie der Entwurf eines…

Weiterlesen →

Zwischen Sport treiben und Sport engagieren

LSB Berlin: Erfolgreiche Arbeit und Rekord-Mitgliedschaften Berlin, 23. März. Während etwa Kirchen oder Parteien in der Republik über Mitglieder-Rückgänge und finanzielle Einbußen klagen, scheint der organisierte Sport zu boomen: Zumindest lassen diesen Rückschluss die ersten jährlichen Bestandserhebungen von Landessportbünden zu. So meldet der Landessportbund Berlin 781.295 Mitgliedschaften – eine Steigerungsrate von 7,08 Prozent. Oder: 51.673…

Weiterlesen →

DOSB mit Schnappatmung

Dachverband empört über Entwurf des Sportfördergesetz vom BMI Berlin, 1. März. Das Bundesministerium für Inneres und Heimat (BMI), zuständig auch für den deutschen Spitzensport, hat am Freitag dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) den Referentenentwurf des langerwarteten „Gesetzes zur Regelung der Förderung des Spitzensportes und Errichtung einer Sportagentur (Sportfördergesetz -SpoFöG)“ vorgelegt…

Weiterlesen →

Die Sportpolitik muss üben, üben, üben

LSB-Präsident Thomas Härtel über das Scheitern des BMI-Entwicklungsplans Berlin, 22. Februar. Zurückgezogen hat das Bundesministerium des Inneren und für Heimat, zuständig auch für den Sport, den höchst umstrittenen und kritisierten Entwicklungsplan Sport, der auf dem 2. Bewegungsgipfel am 12.März in Berlin unterschrieben werden sollte. Mit dem Präsidenten des Landessportbundes Berlin, Thomas Härtel, sprach sportspitze darüber,…

Weiterlesen →

„Die haben wir verloren“

Randale Heranwachsender / Problemlöser gesucht: Sportorientierte Jugendsozialarbeit in Berlin Berlin, 30. Dezember. Gewaltausbrüche an Silvester, Schlägereien in Freibädern oder auf Sportplätzen, Jubel und Gewaltexzesse nach dem schrecklichen Hamas-Überfall auf Israel am 7.Oktober auf Neuköllner Straßen. Kinder und Jugendliche mittendrin. Nicht nur in der Hauptstadt sind Ausschreitungen dieser Art immer häufiger zu beklagen. Ebenso wie Angriffe…

Weiterlesen →