Eine unheilige Allianz und „Wunderwaffen“ des DDR-Sports

Symposium in Schwerin über staatliches Doping und die gesundheitlichen Folgen für die Athleten Berlin, 28. Oktober. Staatsplan 14.25: Unter dieser Bezeichnung wurde 1974 in der Deutschen Demokratischen Republik der Grundstein zum flächendeckenden Doping gelegt. Mit mehr Geld für gezielte Dopingforschung sollte der DDR-Spitzensport mit Athleten und Medaillenglanz für das sorgen, was der damaligen Staatsführung so…

In Häuserschluchten joggende Asphaltcowboys

Berliner Sportvertreter und Politiker denken über Bewegungsräume in einer wachsenden Stadt nach Berlin, 14. September. Sportlich gesehen, scheinen viele deutsche Städte in ständiger Bewegung: Jogger, Walker, Skater, Parkour-Läufer, Radler sind jeden Tag zu den unterschiedlichsten Zeiten in der Stadt unterwegs. In Parks tummeln sich Freizeitkicker, Volleyballer, Frisbeespieler neben Grillern und Chillern. Es gibt mittlerweile viele…

Der Blick auf die Uhr als Diskussionsbremse

Der Sportausschuss im Bundestag hing mehr an Formalien als an Inhalten – Eine Bilanz vom meist geschlossenen Zuhörerrang   Mit Stellungnahmen der sportpolitischen Sprecher im Anhang Berlin, 24. August. Was bleibt interessierten BürgerInnen und journalistischen BegleiterInnen von vier Jahren Arbeit des Sportausschusses im Deutschen Bundestag im Gedächtnis? Ein Anti-Dopinggesetz, um das lange gezerrt und gestritten…

Der Ruhm verschönert den Helden

Das klappt nicht immer, wie die Diskussion um die Hall of Fame des deutschen Sports und potentielle neue Mitglieder zeigt Berlin, 23. April – Seit Tagen wird heftig darüber diskutiert, ob der DDR-Radsportheld Täve Schur einen Platz in der fiktiven „Hall of Fame“ des Sports finden sollte. Die Stiftung Deutsche Sporthilfe nahm ihn zum zweiten…

Auf dem Weg der Besserung …?

Vergabe von Sportgroßereignissen / Internationale Verbände lernen offensichtlich dazu Berlin, 29.März. „Andere Spiele sind möglich! Sportgroßereignisse nachhaltig und im Einklang mit Menschenrechten gestalten!“ Das war das Thema einer hochkarätig besetzten Veranstaltung der Grünen im September 2014. In einer Zeit, in der gerade die FIFA mit der Vergabe der WM nah Katar wieder für einen neuen…

Revolte von unten

Anmerkungen zum Sportjahr 2016 Lieber Leser, liebe Leserin, die Welt steht kopf. Nach Paris, Brüssel, Istanbul nun Berlin. Diese Tage erinnern an die Zeit, als der RAF-Terror die Republik in die Knie zwingen wollte. Eine bleierne Schwere lag damals im deutschen Herbst über dem Land. Und nun geht europaweit ein Jahr so schrecklich zu Ende…

DOSB – die dicke Raupe Nimmersatt

Präsident Alfons Hörmann enttäuscht über 5,2 Millionen „Zusatz-Bonus“ vom Bund für den Spitzensport Berlin, 12. November. 5,2 Millionen Euro zusätzlich wird der Deutschen Olympische Sportbund (DOSB) für das kommende Jahr zu den 162 Millionen Euro für den Spitzensport bekommen. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestag hat diese weiteren Mittel in seiner Bereinigungssitzung beschlossen. DOSB-Präsident Alfons Hörmann…

Von Gegenwind und Wahrnehmung

Heftige Experten-Kritik am Spitzensportentwurf von DOSB und BMI bei der Sportausschuss-Anhörung im Bundestag Berlin, 19. Oktober – Selten waren sich Experten so einig wie bei der Anhörung des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, wo es um die Reform des deutschen Spitzensports ging. Heftige Kritik an dem vorliegenden Entwurf wurde schon in den Eingangsstatements deutlich, die sich…