Doch nicht die Frage von Sekt oder Selters…

Eine bedingt aussagekräftige Sporthilfe-Studie und der ungeklärte Status der AthletInnen Berlin. 24. Januar – Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat wieder einmal eine Studie unter dem Titel „Die Lebenssituation von deutschen Spitzensportlern und -sportlerinnen“ veröffentlicht, die sie bei der Deutschen Sporthochschule Köln in Auftrag gegeben hatte. Dass der Zeitpunkt der Veröffentlichung unmittelbar vor einer Sitzung des…

Weiterlesen →

Ein Scharnier zwischen Sport und Politik

…will der neue Präsident des LSB Berlin, Thomas Härtel sein Berlin, 21. Januar.- Sport und Politik sind die Metiers, in denen er sich richtig gut auskennt. Kein Wunder – in beiden Bereichen war Thomas Härtel, der neue Präsident des Landessportbundes Berlin beruflich und ehrenamtlich in den letzten Jahrzehnten unterwegs. Der 67-jährige gebürtige Berliner Diplom-Pädagoge war…

Weiterlesen →

„Auf keinem glücklichen Weg“

Andre Hahn über die Konfliktscheu des DOSB, mangelnde Akzente des Sportausschusses und die Rolle von Parteibüchern Berlin, 28. November. Auf „keinem glücklichen Weg“ sieht Dr. André Hahn, Obmann der Linken im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, die Umsetzung der Spitzensportreform. Hahn sieht nicht nur die Rolle der unmittelbar Beteiligten aus dem Bundesinnenministerium (BMI) und dem Deutschen…

Weiterlesen →

114 Millionen schrumpften auf 46 Millionen

DOSB-Wünsche gingen nicht alle in Erfüllung/ Haushälter beglückten aber andere Berlin, 9. November. Nun sind es also 46,020 Millionen Euro mehr Förderung für den deutschen Spitzensport geworden, die die Haushälter des Bundestages im Bereinigungsverfahren bewilligt haben. Halt – doch nur 39 Millionen, die der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU, Eberhard Gienger, in seiner Mitteilung als „starkes…

Weiterlesen →

Verbände: Nicht fähig oder nicht willens?

Sportverbände klagen über Bürokratie – Zusatzmittel nicht abgerufen Berlin, 7. November. Die Haushälter des Deutschen Bundestages werden in der Bereinigungssitzung am Donnerstag entscheiden, wieviel Geld der deutsche Sport für das Haushaltsjahr 2019 bekommen soll. Zwischen 60 und 80 Millionen Euro stehen im Raum. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) wollte weit über 100 Millionen zusätzlich zu…

Weiterlesen →

Durchgefallen

AfD-Abgeordneter König und sein dreister Beitrag zum Sport bei der Haushaltsdebatte im Bundestag Berlin, 13. September. Was sich der Bundestagsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD), Jörn König, bei der Haushaltsdebatte über den Etat des Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (und Sport) mit seinem Redebeitrag leistete, war mehr als dreist. Ein Kommentar.

Weiterlesen →

Seehofer hat andere Probleme

Bundesinnenminister sagt nix zu Sport und weiterer Förderung Berlin, 13. September. Bundesinnenminister Horst Seehofer ( CSU) hat jetzt sicher andere Probleme als den Spitzensport in Deutschland. Doch wenn es um den Haushalt des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und auch Sport (BMI) im Bundestag geht, hätte man wenigstens einen Satz zur Förderung des…

Weiterlesen →

Da röhrt dann auch der Heimathirsch

Parlamentarischer Abend des Sports:DOSB in Party-Laune / Haushälter bewilligten 23,2 Millionen mehr / Seehofer macht den Salto Berlin 28. Juni. Mit einem klassischen Salto scheint das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) eine Wende eingeleitet zu haben: Es zeichnet sich ab, dass es seine bisherige kritische Haltung gegenüber dem Sport zumindest öffentlich aufgibt.…

Weiterlesen →

Amigos sind nicht immer Freunde

Gerhard Böhm ist zu unbequem / Der Abteilungsleiter Sport im BMI soll gehen / Ungereimtheiten um eine Personalie – Berlin, 23. April. Für manche im deutschen Sport, aber vor allem für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und seinen Präsidenten Alfons Hörmann galt und gilt er als Buhmann und Störenfried: Der Abteilungsleiter Sport im Bundesinnenministerium, Gerhard…

Weiterlesen →

Bundesmittel für Athletenverein

DOSB beim Sportausschuss / Staatssekretär kündigt Ministerbesuch an  Berlin, 18. April. Gerne hätten es die Grünen im Sportausschuss gesehen, wenn zur vierten Sitzung des Gremiums, wo ein Tagesordnungspunkt „Athletenvertretung im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)“ lautete, auch die betroffenen SportlerInnen eingeladen worden wären. „Um miteinander die Standpunkte zu diskutieren“, wie sie ihren Antrag begründeten. Doch, da…

Weiterlesen →